Verlierer oder Gewinner?

In der Gesellschaft stehen hochsensible Menschen oft als Verlierer da. Sie lassen sich leicht ausnutzen, leicht überholen und leicht übersehen. Schön langsam wissen wir es ja, Hochsensible brauchen länger, um Eindrücke zu verarbeiten, sind dadurch etwas langsamer …

Hochsensible sind nicht so spontan, nicht so schlagfertig, ihre guten Ideen kommen oft zu spät. Nach einem Gespräch möchten sie am liebsten noch einmal von vorne beginnen und das sagen, was sie eigentlich sagen wollten. Im Streit sind sie oft die Verlierer und brauchen auch lange um sich von einem Streit zu erholen.

In den letzten Monaten rückt das Thema Hochsensibilität mehr und mehr in die Öffentlichkeit. Ein Zeitungsartikel hier, eine neue Internetadresse da, Therapeuten welche sich auf hochsensible Menschen spezialisieren und auch mit meinem Blog möchte ich einen Beitrag dazu leisten.

Hoffentlich kommt es jetzt nicht zur großen Geschäftemacherei. Therapiestunden kosten Geld und gerade hier sind Hochsensible wieder gefährdet, sich viel zu sehr zu öffnen. Wenn der oder die BeraterIn ebenfalls hochsenibel ist und es wirklich gut meint ist das schön. Was aber wenn es bald nur mehr ums Geld geht? Therapie für Hochsensible, Geschäfte für Hochsensible, Reisen für Hochsensible, alles gute Ideen wenn sie gut gemeint sind. Wenn das alles aber dann „ein bisschen mehr kostet“ sind die Hochsensiblen wieder auf der Veliererseite.

Wo können Hochsensible dann Gewinner sein? Auf alle Fälle in der Freude, besonders in der Freude an den kleinen Dingen. Mehr als weniger sensible Menschen freuen sich hoch sensible Menschen an den schönen Blumen, an den Tieren, an Freundschaft und Beziehung, an gelungener Arbeit. Wenn im November noch Rosen blühen, wenn Vögel im Laub nach Nüssen scharren, wenn Rehe bis in den eigenen Garten kommen, wenn ein Fremder zum Freund wird und die Schreibtischschublade sauber geputzt ist.

Hochsensible Katze

Hochsensible Katze

Und Gewinner auch in der Zufriedenheit. Hochsensible brauchen nicht immer mehr und mehr, sind oft mit einem einfachen Lebensstil zufrieden. Hochsensible sind glücklicher nach einer gemeinsamen Kaffeepause als weniger sensible Menschen nach einer 3-Tages-Party. Hochsensible sind glücklicher mit einer einfachen Mahlzeit als weniger sensible Menschen bei einem Festschmaus.

Hochsensible als Gewinner: Freude, Glück und Zufriedenheit.

Hochsensible als Gewinner: Freude, Glück und Zufriedenheit.

Wenn Du magst, kannst Du noch gratis dieses Video ansehen:

Leopold Kleedorfer

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Verlierer oder Gewinner?

  1. Kirsten schreibt:

    Danke für die schönen Zeilen!

  2. Renate schreibt:

    Ich bin selber hochsensibel, und ich bin der Meinung, wer seine eigene Hochsensibilität an die grosse Glocke hängt macht sich selber zum Verlierer.

    • Eliane schreibt:

      Ich bin der Meinung, wenn jeder seine Hochsensibilität an die große Glocke hängen würde, könnten ALLE (auch Normalsensitive) zu Gewinnern werden.

      • autostopper schreibt:

        Aber bedenke Eliane , wenn man -stattdessen- an jeden subNormal-sensitiven eine große Glocke hängen würde , könnten Hochsensible eine zeitlang Ruhe haben !

        Wenn also die Almstier-Rudel sich ein neues Opfer suchen ,
        läuten bei allen die AlarmGLOCKEN !

  3. Das ist aber sehr schöngeredet……und klingt sehr nach „saurer-Trauben-Strategie“.

  4. Regina schreibt:

    Danke … hab mich da sehr wiedergefunden
    Den erwähnten Test bei „Zart besaitet“ hab ich schon vor längerer Zeit gemacht,
    und ja, ich bin wohl sogar sehr hochsensibel … Und das zu wissen, das tut sooo gut …
    Zu wissen, dass man nicht psychisch krank, oder zu langsam, oder ungeeignet für die
    normale Berufswelt, sondern ganz im Gegenteil ..
    zu wissen, dass man eine Gabe besitzt .. einen Schatz, der einem zum ICH macht …
    eine Gabe die mich vollendet … Danke !

    • autostopper schreibt:

      Und Regina , wer wirklich weiß , daß er nicht psychisch krank ist , ist psychisch krank .
      Am schwerstkranken sind also die Psychiater , das wissen die auch , die gehen regelmäßig zur Analyse . Sonst verlieren sie ihren JOB.
      Sie haben gelernt : Nur psychisch Kranke können psychisch Erkrankten helfen .

      Gesunde sehen nur Gesunde , nur Kranke sehen immer Schwerstkranke.

  5. Annette schreibt:

    Danke! Lese jedesmal gerne die Berichte bei „Zart besaitet“. Es erinnert mich immer wieder von Neuem daran dass ich nicht psychisch krank sondern nur sehr empfindsam bin was gerade in der heutigen Welt immer wichtiger wird.
    In der Berufswelt komme ich seitdem wesentlich besser klar und spüre deutlich, dass diese Empfindsamkeit , zumindest bei den Kollegen ;), gut ankommt.
    Und ja, ich liebe die Einfachheit des Lebens und freue mich sehr auf alles was noch kommt…
    Dieses so viel mehr Fühlen macht mein Dasein natürlich erstmal komplizierter, mit der richtigen Sichtweise kann ich es aber unendlich genießen und schätze meine Gabe als ganz besonderes Geschenk. Kann es etwas Schöneres geben als in seinem Leben keinen Tag zu verschenken?
    Ich gebe zu es brauchte seine Zeit….

  6. Pingback: Verlierer oder Gewinner? | Moral - Glaube - Religion

  7. Pingback: Verlierer oder Gewinner? | Bedenklich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s