HSP im Straßenverkehr

Hochsensible Menschen auf der Straße

HSP / HSM

  • fahren sehr vorausschauend, beobachten den Verkehr rundherum
  • fahren eher zurückhaltend, eine Mischung aus Sicherheitsdenken, Benzinspargründen, Umwelt- und Lärmschutz
  • halten den weitesten Sicherheitsabstand und ärgern sich, wenn ihnen diesen jemand wegnimmt
  • suchen Blickkontakt mit anderen Verkehrsteilnehmern (extrovertierte HSP)
  • studieren Automarken und deren Lenker/innen
  • setzen alle Sinne ein, um sich gelegentlich Vorrang zu erzwingen
  • lassen aber oft anderen den Vorrang, denken dabei, wie es uns in deren Lage gehen würde
  • werden gerne einmal langsamer um anderen zu ermöglichen aus dem Beschleunigungsstreifen zu kommen, in dem Wissen dass so etwas eine gute Tat und keine verlorene Zeit ist
  • ärgern sich wenn sie überholt und dabei geschnitten werden, weil es riskant ist und schon wieder die Windschutzscheibe verdreckt wird
  • überholen selber sehr weitläufig, um das überholte Fahrzeug nicht zu behindern und dessen Windschutzscheibe nicht unnötig zu beschmutzen
  • Manche HSP haben Angst, wenn hinter ihnen jemand zu dicht fährt, andere berufen sich auf Gesetz und Gerechtigkeit und lassen sich nicht beirren
  • lassen beim Auffahren auf die Autobahn zuerst gerne mal die anderen vorbei ziehen, um dann in Ruhe das eigene Tempo zu finden
  • Parken nur dort wo es erlaubt ist und verwenden nur einen Parkplatz
So würden HSP nicht einparken ...

So würden HSP nicht einparken …

Und noch ein paar Gedanken auf der Fahrt 🙂

Stimmen diese Aufzeichnungen mit Euren Beobachtungen überein? Würde mich über Beiträge dazu freuen.

(kleo)

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu HSP im Straßenverkehr

  1. Matze schreibt:

    Servus Kleo,
    ja ich würd ja nie so grad einparken …eher chaotisch schief . Da gibs eine schöne lustige Parkscheibe mit Aufschrift :“Iss mir egal, ich lass das jetzt so !“ ( abgebildet ist darauf ein Auto welches schief auf dem Kopf auf dem Parkstreifen steht ). 🙂 Ansonsten fahr ich schon mit Abstand und Vorrausschauend. Ich denke , man kann die Menschen nicht so einfach „katalogisieren“ .

    ZITAT : „Ich habe auch nie Blumen und Gräser gruppiert und klassifiziert, wie es die echten Botaniker tun. Denn vor Gott ist ein jedes Wesen für sich da, und ich selbst verbitte mir jede Klassifikation meiner Person, denn ich will selbständig sein und jedem anderen möglichst unähnlich auβer meinem göttlichen Schöpfer, nach dessen Bild ich geschaffen bin.“
    JOSEPH WITTIG (Deutscher Theologe und Schriftsteller aus dem Glatzer Bergland , Schlesien. Geboren 1879 / gestorben 1949)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s