Global Food Garden

Auf den ersten Blick sieht der Global Food Garden aus wie ein Glashaus in Iglo-Form.

kleozeitung

Doch drinnen gibt es ganz viele technische Errungenschaften welche Gemüseanbau mit einem minimalen Wasserverbrauch ermöglichen. Aquaponik, Hydroponik und Aeroponik sind Systeme, bei welchem Fischzucht mit Gemüseanbau kombiniert wird.

kleozeitung

Es entsteht ein Kreislauf, in welchem die Fische den Dünger für die Pflanzen produzieren und die Pflanzen das Wasser für die Fische reinigen. In unserer Gegend ist dieses System aus wirtschaftlichen Gründen nicht konkurrenzfähig. Doch in Wüstennähe, wo sowohl Wasser als auch Erdboden fehlen, wäre der Global Food Garden vielleicht ein Projekt, welches mehrere Probleme lösen könnte.

kleozeitung

kleozeitung

Selbständige Arbeit für Einzelne oder für eine ganze Siedlung, Gemüse für den Eigenbedarf und zum Verkauf, Selbsthilfe in Ländern wo Nahrungsmittel knapp oder kaum vorhanden sind.

kleozeitung

kleozeitung

kleozeitung

kleozeitung

In einem kurzen Video wird dieser Global Food Garden als Projekt der Zukunft vorgestellt:

(kleo)

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s