Störche kennen keine Grenzen

Buchempfehlung:

Luise Wolfram:

„Störche kennen keine Grenzen“

ISBN: 3-7655-3834-5

kleozeitung

Einige Jahre hat Luise Wolfram in Kaliningrad verbracht. Zusammen mit ihrem Mann hat sie mitgeholfen, die Evangelische Kirche in Kaliningrad wieder aufzubauen. Aufzubauen im doppelten Sinn. Einerseits die Kirchengebäude, welche in der Zeit des Kommunismus in Fabriken, Lagerhallen und sogar als Hallenbad umfunktioniert waren. Vor allem aber im Sinne der Gemeinschaft. Menschen evangelischen Glaubens sind nach der Wende aus ihrer Isolierung heraus gekommen und haben Anschluss an die Kirche gesucht. In der Auferstehungskirche von Königsberg, wie Kaliningrad früher hieß, wollten sie den kleinen und großen Nöten begegnen.

kleozeitung
Das Buch ist eine Sammlung von vielen Alltagsgeschichten, angefangen von den mühevollen Grenzübergängen, um überhaupt ins Land zu kommen. Diskutiert wird über den Sinn von humanitären Hilfslieferungen, wo Neid gleich um die Ecke blickt. Vor allem aber handelt das Buch von Menschen, jung und alt, wie jeder einzelne mit der neuen politischen Situation zurecht kommt.

kleozeitung
Besonders schön wird die Landschaft dieser Enklave beschrieben, von fruchtbaren Böden bis hin zu wunderschönen Stränden an der Ostsee. Da wo viele Störche den Sommer verbringen und sich nicht von politischen Grenzen beeinflussen lassen.

kleozeitung

(kleo)

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s