Karahundsch-Observatorium

„Karahundsch-Observatorium“ ist seit 2004 die offizielle Bezeichnung von Zorakarer, einer Stein- und Felssammlung in Armenien, über dessen urprüngliche Bedeutung noch viel geforscht wird.

11a

In der Nähe von Sissian, zwischen dem Fluß Worotan und der Hauptverkehrsader in den Süden des Landes gelegen, war Zorakarer für uns auf der Rückfahrt von Tatev auf dem Programm.

11b

Zunächst einmal wurden auf diesem Feld 30 Steingräber gefunden, eine davon ist zu besichtigen.

11d

die offene Grabkammer

Was aber mehr Aufmerksamkeit erregt, sind über 200 Felsbrocken, die scheinbar nach einer bestimmten Ordnung in der Erde stecken. Für diese Ordnung gibt es nun viele Erklärungsversuche. Da die Felsen um die Gräber herum aufgestellt sind, könnten diese so eine Art Wehranlage gewesen sein. Würde man den Zwischenraum mit Erde, Holz und Steinen ausfüllen, könnte daraus eine Art Stadtmauer entstehen, die großen Felsen wären dafür das Fundament.

11c

Interessanterweise haben viele der Felsen Löcher, welche wohl von Hand durchbohrt wurden. Im einfachsten Sinne könnten durch diese Löcher Seile durchgezogen worden sein, wodurch der Transport erleichtert wurde. Anderseits könnten diese Löcher aber auch einfache Gucklöcher gewesen sein, in Zeiten wo die Mauer intakt war.

11e

Interessant ist aber, dass manche Felsen so platziert sind, dass durch diese Löcher an bestimmten Tagen im Jahr der Sonnenaufgang zu sehen ist. Solche Entdeckungen rufen natürlich die Astronomen auf den Plan. Könnte die Anlage als Ganzes ein Observatorium in früher Zeit gewesen sein?

11f

Ebenfalls geforscht wird von Archäologen und Linguisten. Zorakarer bedeutet einfach „Steinarmee“, Karahundsch oder Karahunj bedeutet auch nur „Steinsammlung“. Was die Linguisten stutzig macht ist die Verwandtschaft von Karahunj zu „Stonehenge“. Meiner Meinung nach könnte uns das zurückbringen in die Zeit vor der babylonischen Sprachverwirrung.

11g

(kleo)

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s