Und wurden zerstreut unter alle Völker

Werer Keller

Und wurden zerstreut unter alle Völker

Die nachbiblische Geschichte des jüdischen Volkes
(antiquarisches Buch)

148eIm Jahr 70 nach Christus wurde der Tempel in Jerusalem zerstört und das Volk Israel in alle Welt zerstreut. Faszinierend zu lesen, dass so viele Stationen der Juden dokumentiert sind. Sie fanden ihre neue Heimat im ganzen Nahen Osten, in nahezu jedem Europäischen Land, in Asien bis nach China, in Nordafrika und in ganz Amerika.
Bemerkenswert dabei ist, dass sie beinahe überall unterdrückt und grausam verfolgt wurden, aber auch oft in den gleichen Orten wieder Zuflucht fanden. Manche Herrscher haben sie eingeladen, in ihr Land zu kommen, deren Nachfolger haben sie wieder vertrieben.
Die großen Religionen wollten sie gerne einverleiben, doch die meisten Juden hielten standhaft an Gott fest. Das war der Hauptgrund ihres Leidens bis ins 18. Jahrhundert.
Ab dem 19. Jahrhundert war es nicht mehr eine Glaubensfrage sondern die uns sehr bekannte Rassenfrage, welche dann das 20. Jahrhundert erschüttert hat.
Besonders gut ist auch das Verhältnis zwischen dem Volk Israel und dem Islam beschrieben, dieses war übrigens über tausenden von Jahren friedlich. Es kam hier immer auf die Kalifen und Sultane an, so handelte auch das Volk.
Immer wieder sehen wir Gottes Zusagen an Abraham. “Wer dich segnet, wird gesegnet werden. Wer dir flucht, wird verflucht werden.” Dieses Versprechen gilt bis heute, darum der Friedensappell dieses Buches: “Segnet Israel, damit Ihr gesegnet werdet”.

(kleo)

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s