Buchausstellung in Hirnsdorf

Herzliche Einladung

zur

Buchausstellung in Hirnsdorf

Buchausstellung Gasthaus Kricker

Buchausstellung im Gasthof Kricker

(kleo)

.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Igel mit Zecken

Dass Hunde und Katzen von Zecken geplagt werden, ist mir schon lange bekannt. Dass aber auch Igel von Zecken befallen werden, habe ich zum ersten Mal gesehen.

a3

Gegen viele Feinde ist der Igel gerüstet, durch seine Stacheln und sein Rollenspiel, gegen Zecken scheinen diese Abwehrmechanismen nicht zu helfen.

a4

Igel mit zwei Zecken

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Offener Bücherschrank in Celje

Bisher vielleicht die schönste Möglichkeit, gratis Bücher zu lesen, haben wir in der Slowenischen Stadt Celje entdeckt. Die Savinja ist ja auf beiden Seiten von Grünland gesäumt. Am rechten Ufer gibt es das sogenannte Stadtwäldchen um am linken Ufer eine schöne Promenade. Da auch die öffentliche Bibliothek an diese Promenade grenzt, war es vielleicht naheliegend, hier einen offenen Bücherschrank zu installieren.

a14

Offener Bücherschrank in Celje

Dieser ist sicher der größte seiner Art und handwerklich sehr kunstvoll gestaltet. Herausnehmbare Sessel laden zum Verweilen und Vertiefen in die gedruckten Seiten.

a14b

Offener Bücherschrank in Celje, inklusive Lesesessel

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fremde Heimat

Lynn Austin

Fremde Heimat

ISBN: 978-3-86827-423-3

165 YTIddo und Dina gehören zu den ersten Israeliten, welche nach 70 jähriger Gefangenschaft ihres Volkes in Babylon nach Jerusalem zurückkehren. Was sie vorfinden sind Ruinen ihrer Stadt und feindlich gesinnte Nachbarn. Ihr Enkelsohn Sacharja und die Halbwaise Yael sind die einzigen ihrer Familie, die sie dabei begleiten. Unter vielen Entbehrungen bauen die ersten Rückkehrer ein Haus nach dem anderen wieder auf. Schon bald funktioniert das Leben der kleinen Gemeinde, nur ein ganz besonderes Haus wartet noch auf den Wiederaufbau: der Tempel Gottes. Doch dafür gibt es den größen Widerstand und die anfängliche Begeisterung weicht einer jahrelangen Verzagtheit. Sacharjas und Yaels Entwicklung in der Zwuschenzeit konnte gar nicht unterschiedlicher sein. Während Sacharja die Bibel studiert und sich auf das Priesteramt vorbereitet, fühlt sich Yael von dem Götzendienst der Samariter angezogen und verliebt sich sogar in einen von ihnen. Auch die Beziehung von Iddo und Dina wird auf eine große Probe gestellt, weil Dina aufgrund der vielen Rückschläge am liebsten nach Babylon zurückgehen würde. Schon als Kind hatte Sacharja besondere Träume, während er als Priester von ganzem Herzen Gott dienen möchte, erfährt er mehr und mehr die Berufung zum Propheten.

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fenstersteuer

In Izola sind heute noch viele zugemauerte Fenster zu finden.

Die Hausbesitzer taten das, um die geforderte Fenstersteuer zu mildern.

c6

Wegen der Fenstersteuer wurden Fenster zugemauert … hier zum Beispiel in Izola.

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hum, die kleinste Stadt der Welt

Mit 25 Einwohnern (2018) können wir leicht verstehen, dass Hum die kleinste Stadt der Welt ist. Eher abgelegen im Inneren von Istrien, ist Hum einen Ausflug wert.

b11

Im Frühling, wenn das Hinterland blüht und die Wiesen saftig grün sind,

b10

erblüht auch das mittelalterliche Städtchen.

b3

b2

Ein Steintisch in einer Loggia dient als Versammlungsraum für den Stadtrat.

b9

Sonst prägen Souvenierläden das Stadtbild.

b5

Während Istrien heute Teil von Kroatien ist, war Hum eine wichtige Stadt in der venezianischen Republik.

Besonders auffällig ist auch noch der Bezug zur Glagolitischen Schrift.

b6

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Motovun

Motovun hat uns an eine Bibelstelle erinnert:

Matthäus 5,14 … eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt,

kann nicht verborgen sein

b14

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen