Eindrücke aus Ptuj

Eindrücke aus Ptuj

a5

a6a7

a2

a4

(kleo)

.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Herren der Erde

Mit viel Freude darf ich die Neuauflage eines besonders guten Buches bekanntgeben. Passend zu einem traurigen Jubiläum, in Erinnerung an den 25. September 1968.

An diesem Tag wurden Stanley Albert Dale (52) und Philipp Jesse Masters (36) von Yali Kriegern im Seng-Tal in West Irian, Indonesien, durch viele Pfeile getötet.

Don Richardson hat ebenfalls mit den Yali gelebt und ihre Geschichte aufgeschrieben:

Herren der Erde

Herren der Erde

Don Richardson

ISBN: 978-3-86699-366-2

Die Geschichte eines großen Volkes im Urwald von Irian Jaya. Die Yali lebten abgeschieden vom Rest der Welt und betrachteten sich als die Herren der Erde. Ihr Zusammenleben war jedoch geprägt von Angst und Feindschaft, von Mord und Selbstmord, das Essen von Feinden zeugte vom kriegerischen Erfolg. Am ärmsten dran waren die Frauen und Kinder.

Das Buch ist aber auch die Geschichte von mutigen Menschen, welche die Bequemlichkeiten des westlichen Lebensstils aufgaben um dem Volk der Yali das Evangelium zu bringen. Zwei von ihnen mußten dabei in einem Hagel von feindlichen Pfeilen ihr Leben lassen.

Vom Land selber wird sowohl die atemberaubende Schönheit beschrieben, als auch das rauhe Überleben in der Wirklichkeit des Dschungels. In den Tälern des Heluk- und des Seng-Flusses mussten die Menschen mehr frieren als schwitzen. Der Seng-Paß erreicht immerhin eine Höhe von 3300 Metern.

Am schönsten zu sehen ist die Möglichkeit dass Gott in diese Kultur der Yali etwas hineingelegt hat, was den Menschen half das Evangelium so schnell zu verstehen. So gab es ein Gesetz welches absoluten Gehorsam verlangte und es gab eine Zufluchtstätte die zuerst an das Buch Josua erinnert und dann natürlich an Jesus, bei dem wir alle Zuflucht finden dürfen.

(Leopold Kleedorfer)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Buchausstellung in Sinabelkirchen

Herzliche Einladung zur Buchausstellung in Sinabelkirchen

am Dienstag, 20.02.2018 von 15:00 bis 20:00

im Gemeindesaal Sinabelkirchen

Sinabelkirchen

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Unsere Welt ist ein Geschenk des Himmels

Lisa T. Bergren

„Unsere Welt ist ein Geschenk des Himmels“

ISBN: 978-3-86827-585-8 Illustriert von Laura J. Bryant

158Der kleine Bär ist mit seiner Familie unterwegs ins Museum um die Ausstellung „Die grosse Welt der Bären“ anzusehen. Auf dem Weg dahin erleben sie schönen Schneefall und kommen dadurch schon ins Staunen, wie schön Gott unsere Welt gemacht hat. Dieses Staunen geht dann im Museum weiter. Auf der ganzen Welt verteilt leben die unterschiedlichsten Bären. Unterschiedlich im Aussehen und im Charakter, und besonders unterschiedlich auch darin, was ihre Lieblingsnahrung betrifft. Am Ende ist der kleine Eisbär froh, dass er im Norden wohnen darf, wo er sich doch am wohlsten fühlt. Vor dem Schlafengehen denkt er nocheinmal an all die verschiedenen Bären und überlegt, ob diese jetzt auch gerade schlafen gehen.

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Das Herrenhaus von Viltus

Wildhaus ist die deutsche Bezeichnung für Viltus und 1999 war das Herrenhaus tatsächlich noch herrenlos. Vandalismus hinterlies viele Spuren, aber heute gibt es schon Anzeichen von Renovierungsarbeiten. Neben der Slowenischen Fahne weht auch noch die Europäische, so als gäbe es vielleicht Unterstützung um dieses Baujuwel wieder zu sanieren. Wer dann Herr im Haus sein darf, konnten wir noch nicht in Erfahrung bringen.

a2

Empfehlenswert also, ab und zu vorbeizuschauen und die Verschönerung miterleben zu dürfen. Besonders im Sommer wird sich ein Besuch lohnen, da der Park zusätzliches Interesse weckt. Neben heimischen Blumen, Sträuchern und Bäumen gibt es auch viele exotische Pflanzen wie Sumpf Zypressen, Tulpenbäume und kanadische Hemlocktannen.

a3

Dvorec Viltus liegt an der Bundesstraße Nr. 1 etwas außerhalb von Maribor.

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Eindrücke aus Brünn

Von einem Kurzbesuch in Brünn haben wir folgende Eindrücke und Bilder mitgebracht:

11j

Die Festung Spilberk ist durch ihren erhöhten Standort schon bei der Anreise auf die Stadt sichtbar. Umgeben von einem großzügigen Park bietet die ruhige Lage einen tollen Rundumblick auf Brünn. Am ganzen Gelände wird noch gearbeitet und verschönert.

11k

Die alten Straßen der Stadt erinnern sehr stark an Wien. Kein Wunder, findet man doch Denkmäler aus dem 19. Jahrhundert, wo die Beschriftungen in deutscher Sprache sind.

11i

Zwei historische Villen haben besonders unsere Aufmerksamkeit erregt. Die Villa Löw-Beer war das Wohnhaus eines Textilfabrikanten und seiner Familie.

11g

Villa Löw-Beer

Als das Grundstück noch viel größer war, lies die Familie ihrer Tochter Grete die Villa Tugendhat erbauen. Diese ist für das Baujahr 1929 so speziell gebaut, dass sie bis heute architektonisch sehr berühmt ist.

11h

Villa Tugendhat

Gewohnt haben wir auch in einer Villa, in der Villa Z. Hier waren wir von Büchern umgeben, genau wie im Café Mymika.

11e

Villa Z

11l

Café Mymika

11a

Cheese Cake im Mymika

Köstliche Sachen gab es aber auch am Marktplatz, wo in riesigen Mengen gekocht wurde  und in frischen Farben das Gemüse dampfte.

11c

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Apfelpflückerin

Lynn Austin

Die Apfelpflückerin

ISBN: 978-3-86122-983-4

156Ursprünglich wollte ich für diese Buchempfehlung warten bis zur Apfelblüte oder sogar bis zur Apfelernte. Dann aber ist mir das winterliche Titelbild aufgefallen und in der Geschichte selbst habe ich gelesen, wie viel Arbeit auf einer Apfelplantage auch im Winter getan werden muss. Dass Schneiden und Veredeln der Apfelbäume ist hier noch die bekannteste Arbeit. Nun, die Geschichte ist eine herzzerreißende Familiengeschichte. Geprägt von Leid und Schicksalsschlägen, aber auch von Gier und Größenwahn. Sensible Menschen verstecken sich hinter der Fassade einer geheimnisvollen Vergangenheit. Und doch finden sie zusammen, die alleinerziehende Eliza, der Landstreicher Gabe und die als verrückt (grazy) geltende Tante Gracie, welche sich zusammentun um dem harten Leben Widerstand zu leisten. Tante Gracie ist übrigens die einzige, welche über viele Ereignisse in der Vergangenheit Bescheid weiß. Umgekehrt weiß niemand ihre ganze Geschichte, da sie so oft als verrückt abgestempelt wurde und sich dadurch niemand für sie interessiert. Am Ende rettet sie nicht nur den Erhalt der Farm sondern auch so manche Lebens- und Liebesgeschichte. Die Geschichte ist dabei nicht chronologisch geschrieben. Vielmehr beginnt sie spät und deckt mit der Zeit alle früheren Geheimnisse auf.

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen