Büro der guten Bücher

Eine permanente Buchausstellung

im

Büro der guten Bücher

8600 Bruck an der Mur, Burggasse 2

Buchausstellung im Büro der guten Bücher

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Minimalismus Mom

Anne Löwen

Minimalismus Mom

„Wie weniger deinen Familienalltag bereichert“

ISBN: 978-3-7655-2111-9

Anne Löwen: Minimalismus Mom

So gerne wollte Anne Löwen als junge Mutter für ihre Familie da sein. Die Sorge um das Haus und der vielen Dinge im Haus hielt sie aber so angespannt, dass sie für wertvolle Beziehungszeiten zu müde und gereizt war. Mit dem Kennenlernen des Minimalismus durfte sie in vielen Lebensbereichen Erleichterung erfahren. „Nur so viele Dinge zu besitzen, wie man wirklich braucht“ war ein herausforderndes Motto. Je mehr Dinge sie weggab, desto mehr Platz zum Leben kam für sie zum Vorschein. Je mehr sie sich von Sachen trennte, desto mehr wertvolle Zeit durfte sie gewinnen. Minimalismus ist auch für eine Familie mit 4 Kindern möglich. Langsam begann sie, zuerst ihre eigenen Sachen auszusortieren, dann ihren Mann und die Kinder mit einzubeziehen. Viele Dinge konnten sie sofort weitergeben, andere kamen zuerst in die „Vielleicht-Kiste“ und fanden erst später den Weg zu neuen Besitzern. Alle Dinge sollen immer am gleichen Ort zu finden sein, das erspart das Suchen. Die Vorteile des Minimalismus lösen eine positive Kettenreaktion aus. Mehr Platz – mehr Freude – mehr Zeit miteinander. Raum für Raum geht die Autorin mit uns durchs Haus, erzählt von ihren Erfahrungen, ohne diese uns aufzudrängen. Minimalismus ist für alle möglich, wird jedoch überall, je nach Lebenssituation, andere Schwerpunkte haben.

Buchempfehlung: Minimalismus Mom, von Anne Löwen

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Zeit und Ewigkeit

Werner Gitt

Zeit und Ewigkeit

ISBN: 978-3-89397-420-7

Werner Gitt: Zeit und Ewigkeit

„When we´ve been there ten tausend years …“ aus dem berühmten Gospel „Amazing Grace“ hört sich schön an, ist aber keine korrekte Beschreibung der Ewigkeit. Wie die Zeit einen Anfang hat, wird es auch ein Ende der Zeit geben. Ewig bedeutet also nicht endlos fortlaufend sondern das Sein in einer anderen Dimension. Wenn Jesus Christus sagt, Himmel und Erde werden vergehen, dann geht mit Raum und Materie auch die uns bekannte Zeit zu Ende. Und doch ist unser heutiger Umgang mit der Zeit entscheidend dafür, wo und wie wir die Ewigkeit verbringen dürfen. Bis dahin sind wir auf dem Fließband des Lebens, welches in unveränderlichem Tempo jeden Menschen transportiert. Unumkehrbar, nicht speicherbar, nicht auszuleihen, läuft unser Leben ab. Vergleichbar mit dem Wind, einem Hauch oder auch nur dem Schatten, wie Gottes Wort uns das sagt. „Meine Zeit steht in Deinen Händen“ ist ein erfüllender Ausdruck dessen, wenn wir unser Leben Gott anvertrauen.

Zeit und Ewigkeit, von Werner Gitt

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Naherholung

Spazieren am Bach

Spazieren am Bach ist an vielen Orten möglich

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Weiter als der Ozean

Carrie Turansky

„Weiter als der Ozean“

ISBN: 978-3-95734-705-3

Carrie Turansky: Weiter als der Ozean

Etwa 70 Jahre dauerte die sogenannte Kinderemigration, ein Projekt, bei dem an die 120.000 Kinder aus den Armenvierteln Englands nach Kanada gebracht wurden. Anfangs war die Motivation der Organisatoren sicher eine wohlwollende, doch mit der Zeit schlichen sich mehr und mehr profitorientierte Praktiken ein. Mit fadenscheinigen Begründungen wurden armen Familien ihre Kinder entrissen und gegen Gebühren an Familien in Kanada vermittelt. Eine dieser Familien waren die McAlisters, welche durch den Unfalltod des Vaters verarmten. Die älteste Tochter Laura arbeitete bereits außer Haus, als ihre Mutter erkrankte. Über ein Waisenheim wurden die drei jüngeren Geschwister ziemlich schnell auf die Schiffreise vorbereitet. Als Laura davon erfährt, möchte sie eingreifen, doch sie kommt zu spät. Mit Gottes Hilfe möchte sie ihren Geschwistern nachreisen und sie zurückholen. Am Schiff lernt sie zwei Rechtsanwälte kennen, Henry Dowd und Andrew Frasier, welche gerade für die britische Regierung einen objektiven Bericht über die Kinderemigration verfassen sollen. Die beiden sind sehr bewegt von Lauras Familiengeschichte und möchten alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um Garth, Katie und Grace zu finden und sie wieder nach Hause bringen. Doch so einfach ist das nicht, die Gesetze stehen auf Seiten der Waisenhäuser und die Akten über den Aufenthalt der Kinder sind in einem Feuer vernichtet worden.

Weiter als der Ozean, von Carrie Turansky

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Enttäuschung und Segen

„Viele Enttäuschungen sind im Nachhinein ein Segen.“

(Clement Itamah)

„Viele Enttäuschungen sind im Nachhinein ein Segen.“   (Clement Itamah)

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

VERREGNET

Hans-Jürgen Louven

VERREGNET

Aus dem Regen zu neuen Kleidern

(Mitgedacht in Europa)

ISBN: 978-3-200-07466-8

Aus dem Regen zu neuen Kleidern: VERREGNET, von Hans-Jürgen Louven (Mitgedacht in Europa)

Fast 20 Jahre haben Hans-Jürgen und Renate Louven in der Türkei gelebt. In der Stadt Mugla haben sie Freunde und ihren Lebensmittelpunkt gefunden. Im Jahr 2020 ging diese erfolgreiche Auswanderungsgeschichte zu Ende. Seither versuchen sie, in Österreich wieder Fuß zu fassen. Praktisch geht das gut von der Hand, auch manche Freunde von früher sind noch da. Und doch entdecken sie vieles, was anders geworden ist. Von der Gender-gerechten Sprache bis zur Diskussion über die sogenannte Sterbehilfe. Hans-Jürgen horcht genau hin und hat den Eindruck, dass viele dieser Veränderungen so schleichend passieren, dass die meisten Menschen es im Alltag gar nicht wahrnehmen. Sein Vorschlag hat mit dem Kind zu tun, dem Kind aus „Des Kaisers neue Kleider“, von Hans Christian Andersen.

Mitgedacht in Europa: Hans-Jürgen Louven … VERREGNET … Aus dem Regen zu neuen Kleidern

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wetter in der Stadt

„Am Land ist mir jede Art von Wetter recht. In der Stadt empfinde ich die meisten Arten von Wetter als unangenehm. Wo im Winter die Schatten der Hochhäuser den kalten Wind erzeugen, drücken mir im Sommer die selben Mauern eine Hitzewelle entgegen.“

(Leopold Kleedorfer)

Wohnen in der Stadt oder auf dem Lande?

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Abenteurerzeit

Abenteurerzeit:

Zeit der Abenteuer
  • da wo die Bücher und Legenden entstanden sind
  • wo man heute Filme darüber dreht
  • wo die Helden im Mittelpunkt stehen
  • wo Männer etwas geleistet haben
  • wo Frauen überall mitgegangen sind

heute scheint das alles nicht mehr zu existieren

  • es gibt nichts mehr zu erobern
  • kein Ort mehr wo nicht schon jemand dagewesen ist
  • kein Ort der nicht schon fotografiert wurde
  • wo nicht schon ein Bericht geschrieben wurde

Nur eines:

Es gibt 3 Milliarden Menschen die noch nie von Jesus gehört haben.

Sei ein Abenteurer

Die größte Herausforderung: Menschen von Jesus zu erzählen

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Rat an die Kinder

„Tue nichts Böses,

in der Hoffnung,

es würde heimlich bleiben.“

(Paul Gerhardt an seinen 13jährigen Sohn)

Rat von Paul Gerhardt

(kleo)

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen